Unser Alpaka-Bergbauernhof

Als wir den elterlichen Bergbauernhof im Herbst 2012 übernahmen, haben wir uns zum Ziel gesetzt, die sehr steil gelegenen Wiesen und Wälder möglichst innovativ weiter zu bewirtschaften, aber eine Alternative zur Rinderhaltung zu suchen. Durch Zufall stießen wir auf die für uns noch unbekannten Alpakas. Nach einigen Besichtigungen von Alpakahöfen, faszinierte uns der Charme dieser Tiere immer mehr und wir beschlossen uns den Traum einer eigenen Alpakaherde zu erfüllen. Der Anreiz etwas Neues zu versuchen, sowie der Gedanke nicht alltägliche Tiere zu züchten, haben uns in unserer Arbeit beflügelt.

Wir begannen unsere Weiden neu einzuzäunen und den Stall so umzurüsten, dass die Tiere jederzeit aus und ein gehen können. Im Frühling 2013 konnten wir schließlich unsere ersten Alpakas am Hof begrüßen. Schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass diese Betriebsumstellung der richtige Schritt war. Keine Trittschäden mehr auf den Wiesen, sowie eine flexible, auf ein Minimum geschrumpfte Stallarbeitszeit, waren unsere ersten Erfolge.

Seit Frühling 2014 können wir in unserem Hofladen die Produkte aus unserer Alpakafaser anbieten. Insgesamt wurden seitdem 4 Stallgebäude errichtet, um unsere Tiere in verschiedenen Herden halten zu können und die gesamten Weiden bestmöglich zu erschließen.

Ganz wichtig ist für uns aber auch der Aspekt der Landschaftspflege, den nun zu einem großen Teil unsere Alpakas für uns übernehmen. Nur durch offen gehaltene Wiesen und Almen bleibt unsere Region für uns lebenswert, sowie für den Besucher sehenswert.

Nun möchten wir unsere Art und Weise, einen Hof in extremer Hanglage zu bewirtschaften, unseren Gästen näherbringen.

Wir sind ständig bemüht unseren Alpakahof weiterzuentwickeln, sowie die Faszination dieser Tiere hinauszutragen.

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!

Familie Stelzer

 

Sicherer Bauernhof

Im März 2017 wurden wir von der Sozialversicherung der Bauern (SVB) als "sicherer Bauernhof" ausgezeichnet.